© 2019 byAngela Rohrer

Ich wurde 1972 in Baden (AG) geboren und habe 1993 das Pädagogisch-Soziale Gymnasium mit Matura in Aarau abgeschlossen.  Danach folgte ein zweijähriges Studium der Filmwissenschaft, Kunstgeschichte und Germanistik an den Universitäten Bern und Zürich.

Nach einem inspirierenden Videokurs an der EB Wolfbach zog es mich aufs Filmset. Dort erhielt ich meine erste Anstellung als 2. Regieassistenz.  Und ab da wusste ich, dass das meine berufliche Welt war.

Nach einem 3monatigen Filmworkshop an der New York Film Academy, absolvierte ich 1997 bis 2002 die Filmausbildung an der Schule für Gestaltung in Zürich (Vorläufer der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK).

Nach dem Studium arbeitete ich hauptsächlich als 1. Regieassistentin und Script Supervisor bei diversen Schweizer Spiel- und Werbefilmen. Nebenbei realisierte ich eigene Kurzfilme und Auftragsarbeiten als  freischaffende Regisseurin.

2008 kam meine erste Tochter zur Welt. Ich zog mich deshalb mehrheitlich vom Filmset zurück und begann als Dozentin an der ZHdK im Bachelor of Arts in Film zu arbeiten. 2010, als ich zum zweiten Mal Mutter wurde, begann ich zudem als Kursverantwortliche und Organisatorin für die Weiterbildungs-stiftung FOCAL (www.focal.ch)  zu arbeiten, was ich bis heute tue.

2015 begann ich mit der Arbeit an meinem ersten langen Dokumentarfilm. Ein Projekt, dass mich von Anfang auch zeitlich sehr forderte, so dass ich neben meiner Arbeit bei FOCAL und meiner Mutterrolle, mein Engagement als Dozentin an der ZHdK aufgeben musste.

Seit rund drei Jahren ist die Realisation meines Dokumentarfilms mein beruflicher Fokus. Eine Arbeit, die mich und mein Umfeld persönlich und finanziell fordert, aber die mich grundsätzlich sehr glücklich macht, denn filmische Geschichten zu erzählen, ist genau das, was ich will.